Graskarpfen mit der Fliege?

lenzens1

New Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo,

auf Graskarpfen leider noch nicht, da in meinen Gewaessern keine vorhanden sind, aber schon einige Spiegelkarpfen bis zu 15 Pfund und Schuppenkarpfen. Ich hab sogar, ich denke aus Zufall, eine Schleie so gefangen. Vorraussetzung, die Fische zeigen sich.
Weiterhin viel Glueck!

Daniel
 

Leif-Jesper

Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

lenzens1 schrieb:
Hallo,

auf Graskarpfen leider noch nicht, da in meinen Gewaessern keine vorhanden sind, aber schon einige Spiegelkarpfen bis zu 15 Pfund und Schuppenkarpfen. Ich hab sogar, ich denke aus Zufall, eine Schleie so gefangen. Vorraussetzung, die Fische zeigen sich.
Weiterhin viel Glueck!

Daniel
|wavey:
Zu welcher Jahreszeit (am besten Monat) haste denn gefischt?
Ich hab da so eine Vorahnung...
 

lenzens1

New Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo, immer in den Sommermonaten,
wenn es warm genug war und wenn sich die Fische an der Oberflaeche gezeigt haben/.

Gruesse
 

Leif-Jesper

Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

lenzens1 schrieb:
Hallo, immer in den Sommermonaten,
wenn es warm genug war und wenn sich die Fische an der Oberflaeche gezeigt haben/.

Gruesse
Also, dann könnte es doch sein, dass diese Friedfische gegen Lehrbücher zu Fleischfressern geworden sind und Kaulquappen gefressen haben.
Was meint ihr?
 
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Boardies!
Also es gibt auch eine Lehrbuchmeinung über fischfressende Friedfische.Diese fressen nach meinen Beobachtungen auch besonders gerne kleine Brutfischchen und das besonders jetzt!
Klareres Wasser und unruhig ziehende Karpfenschwärme sind das beste Zeichen. Habe am Freitag wiedermal Zander fangen wollen, und was hat sich meinen 5cm-Shad geschnappt? Ein Karpfen! Und dieses passiert schon seit Jahren und nicht nur mir.
Im Lehrbuch steht meiner Meinung nach nicht, daß Friedfische Vegetarier sind. Und gute Köder wie Wurm und Made sind tier. Eiweiß.
Grüße aus Weimar.
 
R

rudlinger

Guest
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

@clouser
Bedingt! Grasskarpfen fressen wirklich nur Kraut, Karpfen schon eher mal was tierisches. Ist aber auch egal, Hauptsache solch ein Fischlein auf Fliege.
PS.: War am Samstag an der ILM in Weimar, Karpfen auf Nymphe erwischt. Ich habs aber auch drauf angelegt. Fangort Goethe Park :)
 

dreampike

Active Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Matthias,

in unserem Baggersee gibt es sehr viele Gras- und Marmorkarpfen (leider, Krautfelder und sonstige Wasserpflanzen gibt es nicht mehr), die bei Wind die von den Bäumen gewehten Blätter und Blütenteile fressen. Dabei gelang es mir einmal, einen der Graserer mit einer Trockenfliege zum Anbiß zu überreden. Das war ein grauer Palmer in # 12, 0,22er Vorfach. Nach dem Anhieb folgte der schiere Wahnsinn. Nicht nur der gehakte Fisch, das ganze Rudel schoß blitzartig davon, das Wasser explodierte förmlich. Mein Fisch raste mit Urgewalt und einem irren Tempo mehr als 150m in die gegenüberliegende Ecke des Baggersees, da war ich froh über mein Bonefish-Backing von mehr als 250 m. Dann war Pumpen angesagt, Puuuuumpen und noch mal Pumpen. Dann lag er vor mir mit mehr als 100cm schon ein beachtlicher Bursche, war aber völlig fertig und ließ sich bereitwillig die Fliege entfernen. Eine solche Sternstunde habe ich seither nicht mehr erlebt. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Kollegen jährlich bis zu 80 Graser aus dem Wasser holen und deren Fleisch ausdrücklich schätzen. Eine Besonderheit gibt es noch, obwohl kein Besatz mehr stattfindet, werden in den letzten Jahren deutlich kleinere Graskarpfen von unter 50 cm gefangen. Wenn da kein heimlicher Besatz stattfindet, dann produzieren die wohl Nachwuchs. Na, bei den Sommertemperaturen bei uns könnte da was dran sein. Die Marmorkarpfen übrigens zeigten sich völlig unfangbar. Vom Belly aus war ich schon mitten drin und habe denen alles mögliche direkt vors Maul gehalten (vielleicht saugt ja einer die Fliege aus Versehen ein?!?), aber nix ging. Auch die Naturköderfraktion ging da bisher leer aus.
Viel Erfolg bei deinen Bemühungen wünscht dir
Wolfgang aus Ismaning
 

Knispel

In der Alters - Ruhephase

Tisie

Active Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Wolfgang (der dreampike aus dem FliFi-Forum?),

vielen Dank für Deinen Erfahrungsbericht! Von Blätter-fressenden Graskarpfen hat ein Vereinskollege von mir auch schonmal berichtet. Es handelte sich dabei um einen kleinen, mit Pappeln bestandenen Kanal. Er war dann ebenfalls mit einer Trockenfliege (ich glaube grüner Palmer) erfolgreich und hatte ein ähnlich aufregendes Drillerlebnis wie Du. Ein an der Oberfläche fressender Fisch ist für uns Fliegenfischer ja optimal ... na vielleicht pflanze ich ja mal ein paar Pappeln?! ;)

Mit den Mamorkarpfen hat Mario (s.o.) ja ähnliche Erfahrungen gemacht (unfangbar) ...

Das mit den kleinen Graskarpfen in Deinem Baggersee ist wirklich interessant. Eine kurze Google-Suche zur Fortpflanzung der Graskarpfen ergab keine konkreten Informationen. Einerseits wird gesagt, daß der Graskarpfen sich bei uns gar nicht vermehrt, andererseits soll er zum Laichen in kiesige Abschnitte aufsteigen. Angaben zum Zeitpunkt des Laichens und der nötigen Wassertemperatur sowie den Überlebenschancen der Brute über den Winter habe ich auf die Schnelle nicht gefunden. Vielleicht kann hier ja jemand etwas dazu sagen?!

Ansonsten gibt es nichts neues von der Graskarpfenfront zu berichten. Die kleinen brandenburger Kanäle sind seit einigen Wochen fast vollständig zugewachsen und es sind teilweise mehr Wasserpflanzen als Wasser zu sehen. An einigen Strecken wurde aber schon gekrautet, so daß ich es demnächst nochmal probieren werde.

@Rainer: Vielen Dank für den Buchtip, das steht bereits in meinem Regal ;)

Viele Grüße, Matthias
 
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Leute! Wieder so ein Fantom das unfangbar ist? Da ich es nicht selbst erlebte rede oder besser schreibe ich heute nur von höhren und sagen. Die glücklichen Marmorkarpfenbezwinger haben die Fische ausnahmslos bei nacht auf Spinner gefangen.
Klingt komisch, ist es auch. Es gibt bei uns im Verein 5 Angler denen dies passierte. Einem an zwei Abenden hintereinander je einen über nen Meter. Die können sowohl Bilder vorweisen alsauch kriegen die sich bei dem Thema nicht mehr ein.
Viel Spass bem Tüffteln und Angeln;) . Gruß aus Weimar
 

Tisie

Active Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Clouserfan,

Die können sowohl Bilder vorweisen alsauch kriegen die sich bei dem Thema nicht mehr ein.
das ist ja auch zu verständlich ;) ... die Frage ist nur, ob die Fische regulär (im Maul) oder von außen gehakt wurden?

Man liest ja öfter von Silber- und Mamorkarpfenfängen auf Spinnköder, aber meistens wird es wohl so ablaufen, oder?!

Viele Grüße, Matthias
 
R

rudlinger

Guest
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo Clouserfan,
das ist ja auch zu verständlich ;) ... die Frage ist nur, ob die Fische regulär (im Maul) oder von außen gehakt wurden?
Viele Grüße, Matthias
Bei einem Fisch der sich ausnahmslos von Algen, mir ist es nicht anders bekannt, ernährt kann es nur so sein. Ich halte vom gezielten "angeln" auf Marmorkarpfen, wenn man solche "Angellei" nennen kann überhaupt nichts. Selber erlebt am Auensee in Leipzig. Riesen Drilling am Blei und der wollte mir erzählen, die Marmorkarpfen beissen drauf. Und dann noch mit Fangfotos sich feiern lassen. Na da kommt mir nur das :v
Sorry musst ich mal ablassen will aber keinem was unterstellen.
So habs nochmal fett gemarkert! OKAY REICHT NICHT NOCHMAL GROSS; FETT UND ROT
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Also, nochmal für Schlaue! Bei uns Anglern zählt ein Fang nur als regulärer Fang wenn der Fisch mit 10er Drilling im rechten auge gehakt wurde. Und wenn es noch so komisch klingt die Angler sind auch ohne RM-Faktor glaubwürdig! Für Anfälle die ich Rückwärtsfrühstücken nenne ist nicht das Angelboard gefragt. Und aufpassen bei solchen überdrehten Sachen gibts meist nen Kloberger eingesprungen mit Doppelter Schraube.
 

Leif-Jesper

Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Die glücklichen Marmorkarpfenbezwinger haben die Fische ausnahmslos bei nacht auf Spinner gefangen.
|wavey:
So weit ich weiß, sind Marmorkarpfen auch ziemlich andere Fische als Graskarpfen und verschlucken auch gern mal das ein oder andere Fischchen.
Oder irre ich mich;+
 

Kurzer

Active Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Also, nochmal für Schlaue! Bei uns Anglern zählt ein Fang nur als regulärer Fang wenn der Fisch mit 10er Drilling im rechten auge gehakt wurde. Und wenn es noch so komisch klingt die Angler sind auch ohne RM-Faktor glaubwürdig! Für Anfälle die ich Rückwärtsfrühstücken nenne ist nicht das Angelboard gefragt. Und aufpassen bei solchen überdrehten Sachen gibts meist nen Kloberger eingesprungen mit Doppelter Schraube.

Kannst Du das noch mal auf deutsch schreiben? Sorry, aber ich werde aus diesem Text ganz und gar nicht schlau.
 
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

@Kurzer: Das verstehen die betreffenden Personen schon. Mußt nicht weiter drüber nachdenken. Also wir haben einen Ehrenkodex, der da lautet gerissene Fische, die nicht arg verletzt sind werden generell zurückgesetzt und nicht als Fang im Sinne von geangelt gewertet. Sollte einer so verletzt sein, das er mitgenommen wird, wird er zwar ins Fangbuch eingetragen, ist für uns aber trotzdem kein Fang.
@Leif-Jesper: Ich weiß, das Marmorkarpfen und Armurkarpfen zweierlei sind. Und vor mir hat ein Herr Zeiske in einem seiner vielen Büchern erwähnt, dass der Marmorkarpfen sich nicht ausschließlich von Pflanzen ernährt. Und der hat das auch nur von den Russen wo beide Fischarten herkommen. Das Buch ist von 1975. die ersten Aklimatisierungsversuche in der DDR waren 1965.
 
R

rudlinger

Guest
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

@clouser
Ne versteh ich auch nicht und vielleicht mal alles lesen und in Deutsch oder Englisch antworten.
Ich greif niemanden an und erwarte auch eine normale Antwort. So einfach ist das.
Im übrigen Beileid zur Ilm, da hat der schwarze Vogel aber alles gegeben. Ich war kürzlich dort :(
 

dashboard

New Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

kannst du mir des irgendwie per email oder so schicken? ich mein das meeräschenvideo? würde des gehen? ich bin auch sehr interessiert ^^
 

Tisie

Active Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

Hallo,

kannst du mir des irgendwie per email oder so schicken? ich mein das meeräschenvideo? würde des gehen? ich bin auch sehr interessiert ^^
falls Du mich meinst ... nein, das kann und will ich nicht. Aber schau mal hier, da kannst Du die DVD bestellen, Trailer anschauen, usw. :m

Viele Grüße, Matthias
 

deer1312

New Member
AW: Graskarpfen mit der Fliege?

was ich bei der Frage nicht verstehe ist...warum versuchst du es nicht ersteinmal und stellst dann fragen oder eben tips....
Ich bin selbst kein Fliegenfischer nur bei mir im Teich schnappen die Grasis nach fliegen brot allem...mit fliegen meine ich echte insekten.....weil Bienezucht nebenan die neben maden und auch richtige bienen und springen auch nach fliegenden
Ich habe auch schon Schuppies und Graser gefangen und das mit der Fliege. Ich habe einfach eine gelb - schwarze Feder eines Perlhuhns um einen Nymphenhaken gebunden (trockenfliegenart) da die Grannen aber nicht steif genug sind, geht die Fliege unter und läuft Streamer ähnlich. Vorsichtig über Grund gezupft hatte ich dann schöne Bisse. Der Vorteil ist, dass ich in dem See in dem ich fische sehen kann, ob ein Fich hinter dem Köder her geht oder nicht. (Teilweise Sichtweiten bis zu 8m) und nach langem Ausprobieren hatte ich wahrscheinlich endlich das richtige Muster für die U-Boote gefunden. Dieses Jahr war der schwerste 12,5 kg.
 
Oben