der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Keyless

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Gerade beschu beim ablegen beobachtet#h.
Wäre mal interessant wie die Ausbeute am Ende des Tages war. Würde mich freuen so beschu dazu eine Rückmeldung gibt. Danke im voraus.
Gruss Ulf
(natürlich nur du dazu Lust/Zeit hast)
 

beschu

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

...Wir haben abgebrochen....Wind und Welle waren zu stark und Sicherheit geht nun mal vor....
aber ein Kollege war mit ner "Spätschicht" ab 14.00 draussen und da sah es fischmäßig wohl nicht schlecht aus...wetterbedingt waren sie wohl Richtung Heiligendamm,Kühlungsborn unterwegs...jedenfalls waren auf dem Video schöne Dorsche in guter Qualität zu sehen...
P.S.:Zeit hat Jeder...man muss sie sich nur nehmen...grins
 

Keyless

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Danke für die Rückmeldung, hab mir schon gedacht als ihr los seit oha hoffe alle an Bord sind Seefest da es ja hier schon recht windig war.
( hab deinen Liegeplatz von meinem Balkon aus gut im Blick, sehe also ob du arbeitest oder nicht :))
Gruss Ulf
 

Salziges Silber

Salzwassersüchtig
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

wir sind heute am sonntag in der früh gestartet,
3:00 uhr aufstehen, 4:00 uhr ins auto und gegen 5.00 uhr auf dem wasser.
ich hatte vor dem ablegen noch eine sonnenaufgangsfoto gemacht, so dachte ich aber leider wurde es nix. schade :-(
nun ja, die wetterbedingungen waren top:
die luft war kühl und wehte schwach mit einer bft 2, die wasseroberfläche war leicht angeraut und die driftgeschwindigkeit lag zwischen 0,50 kmh und 1,50 kmh, beste bedingungen um den platten nachzustellen.
zuerst ging es aber den dorschen an den kragen, anton und mir gingen 12 fische der 50iger klasse ans band, einer hatte ein krankhaftes aussehen und nummer 12 rettete das baglimit das leben.
den plan morgens zuerst den leos nachzustellen und dann sich später den platten zu widmen hatten wohl einige, denn es gab ab 8:00 ein stelldichein auf dem trollegrund!
ingesamt gegen uns 18 Platte an die haken, ein guter mix aus kliesche, scholle und flunder.
anbei wie meißten ein paar eindrücke









mein fang
 

beschu

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Danke für die Rückmeldung, hab mir schon gedacht als ihr los seit oha hoffe alle an Bord sind Seefest da es ja hier schon recht windig war.
( hab deinen Liegeplatz von meinem Balkon aus gut im Blick, sehe also ob du arbeitest oder nicht :))
Gruss Ulf
in deiner Aussage liegt ein grosser Irrtum.....wenn ich ne Angeltour fahre dann ist das keine Arbeit sondern Spass.Nur auf dem Wasser kann man sich richtig erholen und sich "austoben"....das ist aktive Erholung in reinster Form.Nicht mal das Fangen selbst(das können viele Angler besser als ich)sondern das "Aufspüren und Finden" macht für mich den Reiz aus.....Die Arbeit gibt es nur im Hafen(Vor-und Nachbereitung,Reparaturen....)und der Papierkram und...und...und...#q
 

Keyless

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

@beschu,
weiss ich doch war auch nur spass#h. Habe , und werde auch auf nicht absehbare Zeit weiterhin, mein halbes Leben auf Schiffen verbracht, ich weiss worüber du redest-also nichts für ungut wollte dir nicht zu nahe treten.
Gruss Ulf
 

Dude

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Hallo,

falls noch jemand Lust auf einen Boots-Mitfahrer (umgänglich, kein Anfänger, 40) ab Kühlungsborn am Samstag den 27.05. hat, wäre ich gern dabei. Eine angemessene Kostenbeteiligung ist natürlich selbstverständlich! Kontaktaufnahme/Handy gern per pm.

Beste Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

engelhai

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Werde am Samstag mal mit dem Boot nach Kübo starten. Wenn jemand der das Gebiet kennt mir ein paar Tips geben könnte was im Augenblick wo läuft wäre das super. Kenne das Gebiet nur von der Seekarte her.#h
 

PopeyeKübo

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

War Freitag + Sonnabend nachmittag draußen und habe so meine Runden gedreht und war erschrocken. Wenn mal Bisse waren, dann nur auf Naturköder und fast ausschließlich Platte. Ab und zu mal ein Wittling dabei oder ein untermaßiger Dorsch aber ansonsten war der Dorsch wie weggefegt. Und ich bin gerade Freitag viele Spots angefahren - auch die anderen Boote waren alle leer. Frage mich, ob die Schlepper wieder da waren...
 

engelhai

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

War bei uns das Gleiche. Alle Tiefen abgefahren, nur untermassige Dorsche und mit 3 Mann gerade mal 3 kleine Platten. Nachdem wir dann verzweifelt am Nachmittag noch versucht hatten Hornhecht zu fangen, gind auch dort die Fangquote auf null.#c
 

Dude

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Ich war am Freitag in der Brandung und Samstag mit dem Boot vor Kühlungsborn draußen. In der Brandung einige gerade maßige Platten, viel Kleindorsch und eine Grundel, selbst auf Blinker nur Dorsche um die 20cm. Habe dann aus diesem Grund abgebrochen. Mit dem Kleinboot am Samstag bei zunächst glatter See zähes Angeln, wieder viele Kleindorsche, 1 Platte und auf Wobbler zwei gute Dorsche, war aber nur bei 7-10m unterwegs. Am Donnerstag ab Mittag gab es bei sich beruhigendem Wetter vom Kutter sehr gute Dorschfänge Sorte 50-70cm Höhe Heiligendamm... Es ist also viel Kleindorsch unterwegs, das lässt hoffen. Ansonsten ist es einfach toll auf dem Wasser zu sein in einem tollen Revier und nicht jeder Tag muss die dicken Brocken bringen...
 

Der_W

New Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Hallo in die Runde, ich war Samstag Nachmittag vor kübo unterwegs.
Kann das bisher geschriebene bestätigen. Hatte bei noch geringer drift eine Scholle auf wattwurm, die gerade so mäßig war, aber wieder schwimmt. Ansonsten auf Natur einige Wittlinge und kleine Dorsche.
Habe alle möglichen ecken angefahren. Von 17m bis 6 m. Alles wie leer.
Zum Schluss könnte ich zwischen 10 und 8 m überm Stein/Krautfeld auf gufi doch noch 3 Dorsche zwischen 45-50cm verhaften. Aufgrund der etwas stärker gewordenen Drift war eine langsame Präsentation für Platte nicht mehr möglich.
Alles in allem also eher mau.
Das gleiche Bild auch bei allen anderen Booten, die ich im Hafen angetroffen habe.
 

elbetaler

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

|wavey: Waren letzten Samstag auch zu zweit mit Boot vor Ort und konnten Dorsche aller "üblichen" Größen fangen, wobei ein gutes Drittel dabei deutlich untermaßig war. Unter den entnommenen zehn, waren aber auch 60iger bei.
Eine Woche vorher sah es tatsächlich nochmal deutlich besser aus. Aber es gibt auch Faktoren, die den Erfolg schwanken lassen. So hatten wir auch wieder eine starke Sonneneinstrahlung und zeitweilig kaum Drift (unter 0,4kmh). Nach meiner Erfahrung, hilft es dann, sehr aktiv zu fischen. Weite Würfe, Herabsetzung der Ködergröße, bei Jigs ruhig etwas "überbleien" um auf Distanz den größeren Widerstand des Schnurbogens zu kompensieren und die Köderführung zu variieren.
Okay, die Möhrchen sind fängig. Aber andere auch. Bei Sonne und Ententeich nehme ich dann lieber gedeckte Farben.

Ich wollte aber noch etwas zur Situation im Hafen los werden.
Global gesagt, was morgens ganz allmählich, ruhig und besonnen anfängt, entwickelt sich tagsüber zum absoluten Wahnsinn!
Da stehen herrenlose Fahrzeuge rum, teilweise vor den Trailern geparkt. Da wird unmittelbar an der Slipzufahrt das Boot abgerüstet und anderen die Zufahrt erschwert. Da parken vor der Slip Riesen-Yachten, sodass man nicht mal in Warteschleife irgendwo festmachen kann. Da eiern manche ewig umher und kommen nicht aus der Hüfte beim slippen, verweigern sogar noch angebotene Hilfe. Da sieht es teilweise wie auf einer Müllhalde aus!
Da fahren im Hafen irgendwelche Gören mit Schlauchbooten zwischen den teilweise ein- und auslaufenden Fahrzeugen umher und gefährden dabei nicht nur sich. Da posen einige Bootsführer mit ihren Schalen im Bereich der Einfahrt umher, geben mal eben noch mal richtig Banane. Nicht dass noch jemand zweifelt, was derjenige für ein Held ist!

............
Es fehlen da noch paar Dinge. Neu war auch für mich, dass die Toiletten morgens geschlossen sind, was mich dazu veranlasste, es nachher weitab vom Land, zu verrichten.

Wir hatten das Gefühl, es macht dort irgendwie jeder, wie er lustig ist. Da ist kaum etwas von Ordnung und Planmäßigkeit früherer Zeiten übrig geblieben.
 

Arapaima

New Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Hallo, in die Runde.
Meine 2 Wochen Kübo-Urlaub sind zu Ende,
und ich kann die vorgehenden Berichte nur Bestätigen.
Leider habe ich kein eigenes Boot und wollte mir auch keines mieten war schließlich doch ein Familienurlaub, also habe ich nur von der Brücke geangelt.
Ich hatte mir viel vorgenommen, viel neues Probiert und wurde entäuscht. Das hatte ich in den letzten 5 Jahren noch nicht erlebt.
Nicht einen einzigen maßigen Dorsch, gerade mal 2 maßige Platte, jede Menge Mini-Wittlinge, ein paar Hornis aber zum Ende hin, nicht mal mehr diese. Da war das Highlight noch der Fang einer untermaßigen Mefo (die natürlich wieder schwimmen durfte) beim Steinbutt angeln.
Hoffentlich wird es wieder besser.
Man(n) sieht sich.
 

beschu

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Jetzt muss ich auch mal was dazu sagen:Leute auch die Gegend um den Trollegrund herum ist kein"Garten Eden"....wir waren seid knapp 14 Tagen da unterwegs(westlich Gehege) und wurden nicht enttäuscht....allerdings muss man schon etwas Suchen und probieren...wer ein Echolot auf seinem Schiff hat ist klar im Vorteil...Gufi und gelb-weiße kleine Pilker gingen ganz gut,aber das musste an jedem Tag neu probiert werden....manchmal ging die Beiszeit auch erst nach 13.00 Uhr los...wenn man die Devise:"Der Fisch will nichts von uns sondern wir von ihm" beachtet kann man auch was Fangen.Auch die Führungsweise des Köders ist wichtig...manchmal geht's mit der "Faullenzermethode" ganz gut....manchmal muss man richtig arbeiten mit dem Gufi....Fisch ist aber da!!!!Ich sag es mal so:der "Fehler" sitzt immer am anderen Ende der Angel...auch wenn sich jetzt einige auf den Schlips getreten fühlen...das ist aber die Wahrheit#h
 

beschu

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

noch ein kleiner Nachtrag:eine gute Wahl war ein pinkfarbener Gufi...nicht knallrot oder braun(die brachten deutlich weniger) ...sondern"Schweinchenrosa"|bigeyes#6....aber das war zuletzt letzte Woche....
 

engelhai

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Ich wollte aber noch etwas zur Situation im Hafen los werden.
Global gesagt, was morgens ganz allmählich, ruhig und besonnen anfängt, entwickelt sich tagsüber zum absoluten Wahnsinn!
Da stehen herrenlose Fahrzeuge rum, teilweise vor den Trailern geparkt. Da wird unmittelbar an der Slipzufahrt das Boot abgerüstet und anderen die Zufahrt erschwert. Da parken vor der Slip Riesen-Yachten, sodass man nicht mal in Warteschleife irgendwo festmachen kann. Da eiern manche ewig umher und kommen nicht aus der Hüfte beim slippen, verweigern sogar noch angebotene Hilfe. Da sieht es teilweise wie auf einer Müllhalde aus!
Da fahren im Hafen irgendwelche Gören mit Schlauchbooten zwischen den teilweise ein- und auslaufenden Fahrzeugen umher und gefährden dabei nicht nur sich. Da posen einige Bootsführer mit ihren Schalen im Bereich der Einfahrt umher, geben mal eben noch mal richtig Banane. Nicht dass noch jemand zweifelt, was derjenige für ein Held ist!

............
Es fehlen da noch paar Dinge. Neu war auch für mich, dass die Toiletten morgens geschlossen sind, was mich dazu veranlasste, es nachher weitab vom Land, zu verrichten.

Wir hatten das Gefühl, es macht dort irgendwie jeder, wie er lustig ist. Da ist kaum etwas von Ordnung und Planmäßigkeit früherer Zeiten übrig geblieben.
[/QUOTE]

#6 Ich hab auch morgens fast eine Stunde am Hafenamt in der Schlange warten müssen bs ich endlich die Marken für die Schranke hatte, danach noch einmal ne halbe Stunde bis ich endlich das Boot slippen konnte. Rausslippen ganz genau so chaotisch durch die grossen Yachten die bis kurz vor der Slippanlage lagen! Dazu kommen noch die Strandgäste die beim Reinslippen hinter dem Trailer herumlaufen.#d
 

PopeyeKübo

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Gestern übrigens erfahren, warum die Fänge letzte Woche so mau waren. Es waren wieder Schleppfischer ILLEGAL (unter 3SM) unterwegs und haben alles durchgepflügt. Vor den Wracks soll der Boden so zerstört gewesen sein, dass die Taucher durch den frei durch die am Boden enstandenen Pfurchen wirbelnden Sand unter 1m Sicht hatten. Wenn wir das Problem nicht in den Griff bekommen, ist die Region vor Kübo bald genauso Tod wie Großenbrode und Co....
 

Borsti78

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Frage mich immer wieder wie da heimlich bzw ungesühnt gefischt bzw geschleppt werden kann.
Dass muss doch Küstenwache oder WaPo mitbekommen.
Wenn du als Angler beim schleppen auf forelle 960 Meter vom Strand entfernt schleppst,dann wirst du kontrolliert u drauf hingewiesen das man die 1000 #qMeter einhalten sollst|bigeyes
Aber wenn Tonnenweise rausgeschleppt wird,sieht es keiner #q
 

Cocu

Member
AW: der Trollegrund / Kühlungsborn eure Erfahrungen

Vor alledem sollen die "Großen" doch angeblich alle per GPS/AIS überwacht werden. Spätestens darüber sollte es denen doch nachgewiesen werden können, wenn sie sich nicht den Regeln entsprechend verhalten! #q :r #d
 
Oben