Live vom Wasser - Statusmeldungen

niclodemus

Active Member
Ich kenne das Phänomen auch zur Genüge aus dem MLK. Mittlerweile denke ich, dass dies Krabben oder Krebse sind. Die ziehen den Köder in ihr Loch und dann hängt der Haken in den Steinen. Hatte auch schon einen Camberkrebs, welcher partout nicht loslassen wollte und unbedingt frische Luft brauchte. VG André
 

kridkram

Active Member
Gestern Abend abgeschneidert, hab mich mit meinem Hauswirt unterhalten zwecks Blasenspuren, er meint auch sind Waller, er angelt auch.
Seit 17:30 Uhr sind die Ruten wieder drin, hatte einen Biss auf Boillie/ Schneemann weit draußen. War ein guter Fisch, musste sogar Schnur geben.
Dann schien er aber nicht richtig frei zu sein und schließlich ist er ausgehakt. Was auch immer das war, großer Karpfen oder vielleicht kleiner Waller, Boillie waren spicy crab.
 

Naish82

Aktiver Angler
Hallo,



Petri.

Wenn ich mir die Größe des Keschers so anschaue, scheinst Du aber nicht ganz unvorbereitet gewesen zu sein.
Petri dank. Täuscht etwas auf dem Bild. Ist mein standart Kescher im Boot, irgend so’n XL Ding von Savage.
Brauche aber doch mal etwas größeres, ab nem Meter wird‘s echt eng beim einnetzen. Keine Lust mal etwas noch besseres beim Keschern zu verlieren.
Das Netz ist tief genug, aber der Durchmesser nicht optimal.

War gestern schon bös knapp mit der Dame. Hatte aber natürlich mit dem Barsch Material
auch nicht so den Verhandlungsspielraum im Drill... :cool:
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Ruten scharf

Frage: habe immer wieder starke Bisse auf Wurm und dann direkt Hänger

wenn ich ihn löse ist nix mehr dran..
Klare Sache, sind Grundeln. Krabben- und Krebsbisse kannst du direkt an der Schnur vorm Haken erkennen. Krabben knipsen auch gern mal deine Haken ab wenn Mono als Vorfach verwendet wird.
Ne Grundel schnappt sich den Wurm und verpisst sich in die Steinritzen, daher kommen dann auch die Hänger.

Was macht das Knicki da alleine auf der Wiese? :O_o
 

kridkram

Active Member
Ruten wieder drinnen und warten. Hab heute die Stelle gewechselt und bin am anderen Ende des Sees. Gestern hatte ich nur drei kleine Zander, alle um die 40, sind laut meines Vermieters Satzfische vom vorigen Herbst. Das wollte ich mir nicht nochmal antun, außerdem hat man ein griechisches Lokal im Rücken, da kommt dann immer ein Duft herunter.......Quälerei!
Da wo ich jetzt sitze, gibt es in der Mitte Seerosen. Hab da früher schon gut Aale und Zander gefangen und Wels wurde hier auch schon als Karpfenbeifang gezogen.
 
Oben