vdsf/dafv 2014

Honeyball

endlich EX-Mod
AW: vdsf/dafv 2014

Dann steht es wirklich ernst um den DAFV :q
Neeeiiiiiiinnnn!!!! Üüüüüüberhaupt nicht!!!!!

Das sind nur die bösen, bösen Schwarzmaler vom AB mit ihrem komischen Finkensteiner, die diesen Unsinn verbreiten, weil sie ja Klicks in ihrem Forum brauchen, damit sie Werbeeinnahmen bekommen.:m :q:q:q:q

Ich würde da an eurer Stelle lieber auf die völlig uneigennützigen Worte von Mitgliedern diverser Landesverbandsführungsgremien vertrauen, denn die würden niemals auf die Idee kommen, irgendetwas zu verschweigen, zu vertuschen oder inoffiziell im stillen Kämmerlein auszumauscheln, ohne das mit ihren Kreisverbänden und Vereinen abzustimmen!!!!
|kopfkrat...oder etwa doch????

Naja, egal, auf jeden Fall wissen die ganz genau was für alle Angler am besten ist, und wenn die beschließen, diesen so hochwichtigen Bundesverband mit finanziellen Mitteln in ungeahnter Höhe zu versorgen, dann ist das erstens eine soziale Handlung zur Arbeitsplatzerhaltung in den Geschäftsstellen und zweitens die Versicherung, dass unser einiges deutsches Anglerland mit einer starken Stimme gegenüber Bundesregierung und Europaparlament sprechen kann und wird...
|kopfkrat...naja, ok, vielleicht nicht gerade jetzt und gestern oder morgen, aber doch ganz bestimmt dann übermorgen vielleicht oder sonstwann, aber jedenfalls man könnte ja wenn man wollte und wüsste wie und braucht doch nur noch ein paar Jahr(zehnt)e Zeit, damit sich das alles erstmal in Ruhe entwickelt und überhaupt sind uralte Männer und Frauen ja schließlich keine D-Züge
 

Naturliebhaber

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Neeeiiiiiiinnnn!!!! Üüüüüüberhaupt nicht!!!!!

Das sind nur die bösen, bösen Schwarzmaler vom AB mit ihrem komischen Finkensteiner, die diesen Unsinn verbreiten, weil sie ja Klicks in ihrem Forum brauchen, damit sie Werbeeinnahmen bekommen.:m :q:q:q:q

Ich würde da an eurer Stelle lieber auf die völlig uneigennützigen Worte von Mitgliedern diverser Landesverbandsführungsgremien vertrauen, denn die würden niemals auf die Idee kommen, irgendetwas zu verschweigen, zu vertuschen oder inoffiziell im stillen Kämmerlein auszumauscheln, ohne das mit ihren Kreisverbänden und Vereinen abzustimmen!!!!
|kopfkrat...oder etwa doch????

Naja, egal, auf jeden Fall wissen die ganz genau was für alle Angler am besten ist, und wenn die beschließen, diesen so hochwichtigen Bundesverband mit finanziellen Mitteln in ungeahnter Höhe zu versorgen, dann ist das erstens eine soziale Handlung zur Arbeitsplatzerhaltung in den Geschäftsstellen und zweitens die Versicherung, dass unser einiges deutsches Anglerland mit einer starken Stimme gegenüber Bundesregierung und Europaparlament sprechen kann und wird...
|kopfkrat...naja, ok, vielleicht nicht gerade jetzt und gestern oder morgen, aber doch ganz bestimmt dann übermorgen vielleicht oder sonstwann, aber jedenfalls man könnte ja wenn man wollte und wüsste wie und braucht doch nur noch ein paar Jahr(zehnt)e Zeit, damit sich das alles erstmal in Ruhe entwickelt und überhaupt sind uralte Männer und Frauen ja schließlich keine D-Züge
#6:vik:#6
 

Hezaru

Member
AW: vdsf/dafv 2014

Mit der HV wurde wieder mal ein Jahr verschenkt.
Hab auf mehr gehofft. Denoch war die HV schon leicht bemerkenswert. Mohnert nicht gewählt, peinlich hoch drei.
Freiwillige Umlage, usw. usw.
Aber:
Die Finanzen werden immer enger (für welche Leistung eigentlich?). Wenn LVs aussteigen würden werden die Zahlungen der Verbliebenen umso höher ausfallen. Und das ist nicht so einfach durchzubringen.
Kurz gesagt:
Ich hoffe das weitere LVs aussteigen und Bayern und andere keinen Scheiss machen und Zurückkommen.
Seit ich hier bin Schreibe ich es geht nur über die Finanzen, dabei bleibe ich auch...
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Seit ich hier bin Schreibe ich es geht nur über die Finanzen, dabei bleibe ich auch...
Ich erfahre von immer mehr LV, die vorsorglich noch dieses Jahr kündigen wollen, um einer Beitragserhöhung 2016 oder (Mit)Haftung bei Insolvenz zu entgehen..

Sind jetzt schon LV mit einer Gesamtzahl von über 200.000 Zahlern nach meinen Infos - alles ehemalige VDSF-Verbände bis jetzt.

Die bleiben nur drin ohne Beitragserhöhung - bedeutet DAFV so oder so pleite..

Bzw:
Sind die raus, müssen die anderen LV, die dumm genug sind, trotzdem drin zu bleiben und zu bezahlen, die Ausfälle mittragen - wie immer sie das ihren Vereinen verkaufen werden.

Nach meiner Ansicht ist es inzwischen auch zu spät, um den Verband aufzulösen, da die Abfindungen (Angestellte) nicht mehr bezahlt werden können, weil der DAFV die restlichen Rücklagen 2014 verballert hat.

Ebensowenig werden diese über 200.000 die notwendige "freiwillige" Umlage für 2015 bezahlen, wo dann auch entweder die dummen Drinbleiber das übernehmen und ihren Vereinen erklären müssen oder die rutschen noch schneller als gedacht in die Insolvenz.

Bei Kündigungen in genannter Zahl werden dann wohl bei Insolvenz entweder die restlichen LV dazu die ausfallenden Beiträge sowie die notwendige Beitragserhöhung alleine nachschiessen müssen, oder (je nach fahrlässig, grob fahrlässig, Verschleppung etc.) der eingetragene Vorstand nach BGB auch mit seinem Privatvermögen haften müssen.

Das "Charmante":
Wenn sich die dann ausgetretenen LV zusammen tun, können die komplett neu anfangen ohne jeden Ballast (Geschäftsstellen, Personal, unfähiges, überaltertes Präsidium etc.).

Während die, welche drinbleiben, zuerst mal mit wegräumen des Scherbenhaufens beschäftigt sein werden und durch den finanziellen Schaden wohl längere Zeit kaum handlungsfähig sein werden..

Prognose:
Ich denke, wenn sich auf der VA - Sitzung Anfang März rausstellen wird, dass genannte Zahl an Zahlern 2016 bei Beitragserhöhung raus ist, werden die wohl danach recht schnell die Insolvenz einleiten, um im Präsidium nicht auch noch privat zu haften..
 
Zuletzt bearbeitet:

Blauzahn

Muldenfischer
AW: vdsf/dafv 2014

Mal ganz ohne Wertung

aber das:

Das "Charmante":
Wenn sich die dann ausgetretenen LV zusammen tun, können die komplett neu anfangen ohne jeden Ballast (Geschäftsstellen, Personal, unfähiges, überaltertes Präsidium etc.).
ist schlicht unmöglich,
da diese LV das eigentliche Problem darstellen.
Alle aus dem jahrelang im Tiefschlaf verharrenden VDSF...
:q:q

Da geht es ausschließlich nur ums Geld und mitnichten um das Wohl der Anglerschaft.
Wer aus diesem Handeln demnach eine neue Ära ableitet ist wohl aus dem Hyperschlaf auch noch nicht erwacht |wavey:

So, nun habe ich die Klischees ausreichend bedient und bin mal wieder weg.
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Natürlich gehts auch ums Geld - wer ist schon so bescheuert und zahlt für Nulleistung (ausser die, die immer noch dem DAFV die Stange halten wollen)??

Zudem:
VDFS und DAV = Gleiches inkompetentes Elend - deswegen vereint als DAFV..

Sonst wären die vom DAV ja nicht so dumm gewesen und hätten sich von Brandenburg und Sachsen verraten und verkaufen lassen an den VDSF/DAFV trotz aller Warnungen..

Und die gleichen alten Betonköppe hocken da in den meisten LV von Ex-DAV UND Ex-VDSF - und die haben den Schuss immer noch nicht gehört.

Ich behaupte nicht, dass etwas Neues besser sein MUSS...

Aber damit hat man wenigstens die Chance auf etwas Besseres!!

Und etwas Besseres als die Altherrenriege aus VDSF und DAV, die das alles bis heute verbockt haben, und die keinerlei Chance auf etwas Positives im Sinne der Angler oder des Angeln bieten, ist ja nun wirklich nicht schwer zu erreichen.

Ich mache den Unterschied nicht mehr zwischen VDSF und DAV oder Ost/West (das treiben eh nur die Ewiggestrigen) - alles im DAFV ist eine elende Mischpoke.

Und es gibt zwar darunter ein paar wenige Vernünftige, die leider weder in Ex-DAV noch Ex-VDSF-LV oder gar im DAFV das Sagen haben.

Aber die sind die letzte Hoffnung....

Leider erst, wenns diesen unseligen DAFV zerschreddert hat, der jeder Vernunft und Anglerfreundlichkeit den Atem und den Platz zum Leben nimmt......................

Was daher hoffentlich so schnell wie möglich geschieht...

Und dank der Finanzkompetenz des DAFV (konnte ja keiner wissen, hat ja niemand jemand gewarnt/vorgerechnet...) scheint das nun Gott sei Dank etwas schneller zu gehen, als man bisher hoffen konnte..
 
Zuletzt bearbeitet:

Riesenangler

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Ausgerechnet bei uns Brandenburg wurden wenigstens die Vereinschefs plus noch ein Abgeordneter eines jeden Vereins zur Abstimmung geladen.
Ich kann ja mal berichten wie das so in Brandenburg/Havel ablief.
Der Bericht wurde mir von meinem Vereinsvorsitzenden und noch mehren anderen die auch anwesend waren, übereinstimmend so berichtet.
Alle Vereinschefs in Brandenburg wurden mit einem weiteren Vereinsvorstandsmitglied zur der Veranstaltung geladen auf der es nur um ein einziges Thema ging. Nämlich der feindlichen Übernahme.
Von fast zweitausend geladenen Gästen, kamen etwas mehr als zweihundert.
Und ausgerechnet die, die am meisten Wasser vor der Tür hatten sind nicht gekommen. Die, die kaum Wasser in ihrer Gegend haben, waren fast alle da.
Für die, die zum Beispiel im Fläming zu hause sind würde sich Es vielleicht auch lohnen in einem Gesamtdeutschen Verband zu sein.
Also wurde von den Anwesenden mit einer großen Mehrheit für die Übernahme gestimmt. Aus der näheren Umgebung von BRB/Havel, sind aber nur drei oder vier gekommen und die sollen geschlossen gegen die Übernahme gestimmt haben.
Warum aber hat man denn nicht alle DAV-Mitglieder angeschrieben und sie mit einer einfachen Frage konfrontiert. Nämlich: Sind sie für die Fusion, ja oder nein. Und um es auch dem letzten Dudelsack einfach zu machen, am besten zum Ankreuzen. Die Adressen sind doch dem LV bekannt. Dann wäre es echt demokratisch gewesen. Aber dann wäre zu 100Prozent ein unwillkommendes Ergebnis heraus gekommen.
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Weil die mit wenig Wasser auch im DAV nichts zu gewinnen hatten aber im DAFV nichts verlieren können.
Aber wir hier an der Westbrandenburgischen Seenplatte mit einigen Zehntausenden Hektar Wasser vor der Nase, haben doch sehr viel zu verlieren. Ich hatte ja danach mit mehreren Vorsitzenden gesprochen und bei den meisten kam nur: Was soll ich denn da, die machen doch eh was sie wollen.
Ich meine da werden wenigstens die Vereinschefs gefragt wie es weitergehen soll und dann wird so eine Chance weggeworfen.
 

Koalabaer

Member
AW: vdsf/dafv 2014

Weil die mit wenig Wasser auch im DAV nichts zu gewinnen hatten aber im DAFV nichts verlieren können.
Du bist ein typisches Beispiel weshalb es einen starken bundesweiten Verband nicht gibt!
Eigene Privilegien sichern... und ja nicht teilen.
Der LAVB sieht es anders... hoffentlich noch lang. #6


Gruß Jörg
 

Riesenangler

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Was ich bin, kannst du doch gar nicht beurteilen. Und warum es immer noch keinen starken Bundesverband gibt hat andere Gründe. Da brauchst du mich hier nicht vollmotzen. Das kann man hier alles nachlesen. Und wenn du dir mal die Mühe gemacht hättest, dann würdest du vielleicht auch verstehen, warum diese Chaostruppe nichts zu Stande bringt. Seit dem ich hier mitlese, wobei ich auch nicht alles verstehe, steigert sich meine Empörung, aber die Verwirrung lässt nach. Weil ich mich durch unsere Funktionäre nur verraten und verarscht fühle. Das hat mit Privilegien sichern nichts zu tun. Wegen meiner kann doch hier jeder Angeln, solang man sich an die Regeln hält. Darum gibt es ja den Gewässerfond. Dort zu angeln ist für mich kein Privileg, sondern ein Stück Freiheit. Aber viele der Funktionäre in den LVs des VDSF sahen es als Privileg an das ein Angler von einem Verein in den Gewässern eines anderen Vereins angeln darf. Und schon gar nicht das ein DAVler da kommt und in den Tümpeln von Hintertupfingen seine Rute auswerfen möchte. Wenn man sich ernsthaft auf Augenhöhe und ohne Vorbehalte und Standesdünkel verständigt hätte, von beiden Seiten, dann hätte ich auch nichts gegen eine Fusion gehabt. Aber so haben sich unsere Funktionäre kaufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

kati48268

nicht mehr heimatlos
AW: vdsf/dafv 2014

Alle aus dem jahrelang im Tiefschlaf verharrenden VDSF...
Da geht es ausschließlich nur ums Geld und mitnichten um das Wohl der Anglerschaft.
Wer aus diesem Handeln demnach eine neue Ära ableitet ist wohl aus dem Hyperschlaf auch noch nicht erwacht.
Damit hast du durchaus recht.

Man kann den Ratten, die im allerletzten Moment das sinkende Schiff verlassen zwar anrechnen, dass die dem Schrecken ein schnelleres Ende bereiten, aber trotzdem haben alle dieses System getragen.

Wenn aus den Ruinen was Neues entstehen soll, müssen auch in den LVs jede Menge Köpfe rollen, damit es überhaupt einen rictigen Neuanfang geben kann.

Aber zuerst mal, muss die Bruchbude dem Erdboden gleich gemacht werden, das ist das allerwichtigste!
 

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Und warum es immer noch keinen starken Bundesverband gibt hat andere Gründe. .
Richtig!
Der Egoismus ALLER LV (Ex-DAV und Ex-VDSF); eine aufgeblähte Ehrenamtsstruktur, wo es für jeden ein Pöstchen gibt, aber leider kaum Kompetenz, Angestellte und Geschäftsführungen die nicht ansatzweise über den Tellerrand gucken können, keine Nähe zu den Anglern, immer bestenfalls nur zur nächstunteren Gremienebene, und das wichtigste im Bund selber:
Einen Ehrenamtsmoloch aus Uraltzeiten, wo andere wie BUND, NABU, Petra etc. mit hocheffektiven Profis arbeiten, wie man auch am Beispiel hier sieht, haben die Jäger die gleichen Probleme:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=295330

Siehe möglichen alternativen Aufbau statt dieses Selbstverwaltungs-DAFV:
http://www.anglerboard.de/board/showthread.php?t=293762

Aber zuerst mal, muss die Bruchbude dem Erdboden gleich gemacht werden, das ist das allerwichtigste!
So einfach isses........

Un alles was dabei hilft, ist gut..

Wenn aus den Ruinen was Neues entstehen soll, müssen auch in den LVs jede Menge Köpfe rollen, damit es überhaupt einen rictigen Neuanfang geben kann.
UNBEDINGT!!

Keiner der alten Garde aus den Landesverbänden (VDSF wie DAV), die diesen anglerfeindlichen DAFV installiert haben und jetzt noch am Leben halten, darf nach dem DAFV noch eine Rolle im Bund spielen!


Seit dem ich hier mitlese, wobei ich auch nicht alles verstehe, steigert sich meine Empörung, aber die Verwirrung lässt nach. .
Danke!
Zeigt, dass unsere Arbeit nicht ganz umsonst ist ;-)))
 
Zuletzt bearbeitet:

Riesenangler

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

@Kolabaer. Um es dir verständlicher zu machen was ich meine.
Wenn ein Verein trotz Gewässerfond nur drei oder vier bessere Teiche zur Verfügung hat, dann wird sich wahrscheinlich nicht viel ändern.
Aber wenn man wie hier bei uns ( ich bin in Brandenburg/Havel plus 20 KM Umkreis auf über 60 DAV Gewässer gekommen) lebt und angelt, dann steht für den einheimischen Angler eine Menge auf dem Spiel.
Dazu will ich mal einen Spruch von Urban dem Zweiten, einen der wenigen zitierfähigen Päpste, bringen.
Die Empörung kann sich dann mit größerer Macht dem Bösen entgegen stellen, wenn ihr der Zorn dienstbar zur Hand geht. 1200 Jahre alt.
Der Zorn und nicht seine kleine unberechenbare Schwester die Wut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Habe gerade Infos bekommen, interessant:

Walter Sollbach, Vorsitzender des Rheinischen Fischereiverbandes hat heute auf einer Infoveranstaltung seines Verbandes vor über 100 Personen öffentlich die vorsorgliche, satzunsgemäße und fristgerechte Kündigung seines Landesverbandes beim DAFV zum 1. 1. 2016 bekannt gegeben.

Er und der Vorstand seines Landesverbandes hätten gerne einen starken Bundesverband, sehen dies aber beim DAFV nicht und sehen es daher nicht ein, das Geld des Landesverbandes zu verschwenden.

Damit hat der erste Landesverband von denen, die wir mit über 200.000 Zahlern mit Kündigungswunsch ermittelt hatten, wie angekündigt nun auch gekündigt - Der Rheinische hat knapp 50.000 Zahler..
 
Zuletzt bearbeitet:

Thomas9904

Well-Known Member
AW: vdsf/dafv 2014

Ich denke, man wird da bis Silvester noch einiges hören (bis dahin müssen ja alle wegen der Fristen gekündigt haben, welche der Beitragserhöhung 2016 entgehen wollen).

Ein LV hat diesbezüglich wohl gerade eine Umfrage unter seinen Vereinen laufen, die am 15.12. endet - da wirds dann wohl auch wieder Neuigkeiten diesbezüglich geben.

Ein weiterer soll schon gekündigt haben (noch nicht bestätigt), einer hat die Kündigung angekündigt (nur einfach verifiziert, fehlt noch zweite Bestätigung)...

Weitere sind da noch am nachdenken..

Wird so auf jeden Fall für die (richtig) teuer(er), die dumm genug sind, diesen DAFV weiter finanzieren zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschte Mitglieder 12701

Guest
AW: vdsf/dafv 2014

Gibt es denn in 2016 eine Umlagenumlage zum Erhalt des DAFV?
 
Oben