Anglerboard – Forum mit den besten Tipps zum Angeln

This is a sample guest message. Register a free account today to become a member! Once signed in, you'll be able to participate on this site by adding your own topics and posts, as well as connect with other members through your own private inbox!

Zum wankelnden Ükel - Der Stammtisch für Friedfischangler

skyduck

Well-Known Member
Der @Captain_H00k fischt die auch und ist ganz zufrieden.
Durchaus brauchbare Rute - und zu diesem Preis sowieso...thumbsup
ja kann ich auch nur bestätigen, habe die auch und ist für den Preis sehr gut und ich kann aus Erfahrung sagen deutlich besser als billigere Modelle. Hat auf jeden Fall meine Empfehlung und ist bestimmt online auch mal günstig zu bekommen...
 

Minimax

Well-Known Member
Angelkumpel hat sich ein Deeper Chirp angeschafft, und mir liebenswürdigerweise direkt zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.
Ich hab jetzt mal diese ganzen Apps runtergeladen und versuche mich einzufuchsen.

Beispielweise konnte ich feststellen, das mein Spülbecken mit durchschnittlich 0,9-1,2 m viel tiefer ist, als ich bisher angenommen hatte. So kann man sich irren. Ich muss sagen, ich bin beeindruckt!
 

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Ich muss was gestehen: Ich habe neulich geflunkert, ich habe gar keine Badewanne, nur eine Duschkabine.
Auch der dort hausende Stuntdöbel war eine Erfindung. Er heißt auch nicht Norbert.
Es tut mir leid.
Jetzt musst du's aber Zugeben, du Spülst mit der Marke mit den bunten Blumen ab68ab91
 

Minimax

Well-Known Member
Jetzt musst du's aber Zugeben, du Spülst mit der Marke mit den bunten Blumen ab68ab91
Aber wo wir geade bei Reinlichkeit und Spülen sind, und dies ist tatsächlich wahr:
Mein abscheulicher alter, aber nichtsdestotrotz überlebenswichtiger Thermoanzug war nun wirklich dringend fällig für wenigstens ne oberflächliche Säuberung*.
Also hab ich heute kurz recherchiert, und mich dann damit und nem Eimer mit Spüliwasser in die Dusche gestellt.
Nun, Pläne können scheitern, Dinge geschehen, eins kam zum anderen...
Jetzt ist die Kluft vollkommen durchnässt und vollgesogen, und müffelt immer noch wie der monatealte Kadaver einer Robbe mit nem ernsthaften Nikotin- und Currytulipproblem.
Ich kann nur hoffen, das ich ihn trocken bekomme, bevor der Gärprozess einsetzt-
Also liegen Hose und Jacke nun jeweils auf nem bollernden Heizkörper und verströmen eine unbeschreibliche Atmosphäre...puh...
Hg
Minimax



*Also, wegen mir nicht unbedingt, allerdings gibt es einzwei offene Nähte und Risse, die Mrs. Minimax fixen müsste. Nur würde sie den stinkenden, schmierigen Rupfen niemals in ihrem heiligen Nähzimmer dulden, geschweige denn berühren.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Was vielmehr Not tut, ist eine sichere und doch Schonende Befestigung der Glocken/KnickiBasen auch an dünneren Spitzen- Wenn das fürchterliche Gebimmel bei Wurf und Einholen nicht auch den Ruhigsten Stoiker zur Verzweiflung bringt, dann gan sicher dies: Nach all der Bimmelei sieht man bei der perfekt angelegten rute, das die Glocke auf ihrem Federstiel sich nach unten gedreht hat, und die Schnur sich bereitwillig in die Lagen der Feder schmiegt....

Das Leben kann so einfach sein, ohne das Rad neu erfinden zu müssen
 

Minimax

Well-Known Member
Das Leben kann so einfach sein, ohne das Rad neu erfinden zu müssen
Vielen Dsnk für den Tip- Du bist wahrlich der Bimmelmeister. thumbsup Diese Stonfoteilchen scheinen der Königsweg zu sein.
Mein Ungemach kam von diesen Dingern hier, die ja in vielerlei Hinsicht gar nicht unpraktisch sind:
20210112_221302.jpg

Ich hab dann heut hin und her gemacht und geguckt, wie die mit Bordmitteln zu verbessern wären, und siehe da, etwas Moosgummi verhilft ihnen zu spürbar mehr Grip.
 

Andal

Teilzeitketzer
Aber wo wir geade bei Reinlichkeit und Spülen sind, und dies ist tatsächlich wahr:
Mein abscheulicher alter, aber nichtsdestotrotz überlebenswichtiger Thermoanzug war nun wirklich dringend fällig für wenigstens ne oberflächliche Säuberung*.
Also hab ich heute kurz recherchiert, und mich dann damit und nem Eimer mit Spüliwasser in die Dusche gestellt.
Nun, Pläne können scheitern, Dinge geschehen, eins kam zum anderen...
Jetzt ist die Kluft vollkommen durchnässt und vollgesogen, und müffelt immer noch wie der monatealte Kadaver einer Robbe mit nem ernsthaften Nikotin- und Currytulipproblem.
Ich kann nur hoffen, das ich ihn trocken bekomme, bevor der Gärprozess einsetzt-
Also liegen Hose und Jacke nun jeweils auf nem bollernden Heizkörper und verströmen eine unbeschreibliche Atmosphäre...puh...
Hg
Minimax



*Also, wegen mir nicht unbedingt, allerdings gibt es einzwei offene Nähte und Risse, die Mrs. Minimax fixen müsste. Nur würde sie den stinkenden, schmierigen Rupfen niemals in ihrem heiligen Nähzimmer dulden, geschweige denn berühren.
Dieses Problem, nur in deutlich kompakterer Form hatte ich und habe es noch mit meinem ehedem weichen Angelhut aus Filz. Die Jahrzehnte voller Schweiss, Regen und Sonne haben ihn in ein stahlhelmänhnliches Gebilde von sehr unschönem Aussehen gewandelt. Reinigung laut Fachleuten unmöglich.

Da hilft es nur allen Mut und eine hohe Dosis an Manneszucht zusammenzufassen und Alternativen in Betrieb zu nehmen!

Der Hut ruht nun in seligem Ruhestand auf der gleichnamigen Ablage und ich trage beim Fischen verschiedene Flatcaps. Alles fließt.
 

Bimmelrudi

Well-Known Member
Vielen Dsnk für den Tip- Du bist wahrlich der Bimmelmeister. thumbsup Diese Stonfoteilchen scheinen der Königsweg zu sein.
Mein Ungemach kam von diesen Dingern hier, die ja in vielerlei Hinsicht gar nicht unpraktisch sind: Anhang anzeigen 364192
Ich hab dann heut hin und her gemacht und geguckt, wie die mit Bordmitteln zu verbessern wären, und siehe da, etwas Moosgummi verhilft ihnen zu spürbar mehr Grip.

Von den Dingern hatte ich auch mal welche....
...entweder drehte die Kunststoffmutter über (oder sogar durch, was ich verstehen kannab76) oder der Durchmesser der Knickibohrung war nicht so ganz konform mit den Teilen die es eben aufnehmen sollte.

Kurz gesagt, sie flogen nach kurzen Ausbrüchen diverser verbaler Kraftausdrücke direkt in die tiefsten Gumpen meiner Angeltasche....


...da rosten sie vermutlich heut noch vor sich hin und ich werd ganz sicher nicht nach ihnen suchen.
 

Minimax

Well-Known Member
Da hilft es nur allen Mut und eine hohe Dosis an Manneszucht zusammenzufassen und Alternativen in Betrieb zu nehmen!
Ein sehr gutes Beispiel, lieber Andal. Weiss man denn, ob sich unüberlegte Hygienemassnahmen sich nicht auf Mana und Mojo der betroffenen Artikel auswirken? Eben.
Aber der billige Thermo wird sich erholen oder nicht. Wenn ja, dann ist alles klar. Wenn nicht, dann hinfort mit der Kunstfaserklamotte.
Tatsächlich sah ich diesen Tag kommen, und in meinem Magazin lagert unbenutzt seit Oktober ein neuer, leidlich geeigneter Ersatz -mit all seinen Vorzügen und Nachteilen gegenüber der alten Rüstung.
Wenn jede Planung mit dem ersten Wurf endet, dann ists umso wichtiger für den leichten Flussanglet im Vorfeld klug und umsichtig seine Dispositionen getroffen zu haben.
 

Andal

Teilzeitketzer
Ob ich mit der Pensionierung des Hutes ein Juju ruiniere, habe ich lange und sorgsam überlegt. Aber offensichtlich stört der schiere Ruhestand das Wohlwollen der Geister nicht. Schließlich habe ich ihn ja mit Respekt behandelt.
 

geomas

Swing is mein Ding
#glöckchen
#königsweg

Ob nicht „rückwärtige” Bißanzeiger wie der Tipmaster von Premier oder das kompaktere Modell von Michael Schlögl erste Wahl für den nächtlichen Einsatz sind? Vielleicht sogar Modelle, die am Bankstick befestigt werden?
Das Thema hatten wir vor ner Weile ja schon mal. Weitergekommen bin ich damit leider noch nicht.

Daß die Bißanzeige „hinten” bei sehr feinen Bissen durch die Reibung der Schnur an den Ringen leidet ist klar. Aber sind nächtliche Bisse nicht ohnehin etwas zupackender?
 

Tikey0815

Grundel Kür Fürst !
Teammitglied
Ob ich mit der Pensionierung des Hutes ein Juju ruiniere, habe ich lange und sorgsam überlegt. Aber offensichtlich stört der schiere Ruhestand das Wohlwollen der Geister nicht. Schließlich habe ich ihn ja mit Respekt behandelt.
Und als Dank wird er mit seiner olfaktorischen Note zum Yoyo deiner Wohnstätte beitragen, der Kreis schließt sich ab93:laugh2
 

Nordlichtangler

Well-Known Member
Also liebe Ükelbrüder,
ich wundere mich ja schon wie weitschweifig unter großen Ausschweifungen zu Voodoo und anderen magischen Praktiken der Gebrauch der profanen Waschmaschine bzw. gar der des modernen Waschvollautomaten ein solches Problem darstellt, von dem individuellen Igitt Faktor mal ganz zu schweigen.
Selbst Else Stratmann bekommt das hin ...

Gut, es unterliegt öfters der femininen Machtsphäre, aber es ist auch für maskuline Angler sinnvoll nutzbar und machbar.
Singles wie auch Studenten sollten das aus weiteren Gründen sowieso lernen (neben dem richtig Kochen).

Die Tweed-Fraktion incl. Filz u.a. Uraltstoffen ist hierbei nun deutlich sichtbar im Nachtteil :tease, da beißt die Maus nur höchstens weitere Fäden ab.
Chemische Reinigung bzw. ein bischen solche Bedampfung ist nicht wirklich eine Alternative und schafft neue Probleme.
Aber es gibt ja Alternativen dazu, z.B. das BW Grünzeug oder bunteres und dergleichen.
Das ist auf wöchentliche (!) Waschbarkeit und sogar Kochwäsche vom Outfit der Outdoormenschen unter schlechtesten Umwelt- und Dreckbedingungen ausgelegt und hierbei grandios im Vorteil. :XD
Es gibt übrigens auch Schonprogramme und Temperaturwähler an diesen Maschinendingens,
und sowas hat die Macht auch schwärzeste Spuren und übelsten Voodoo aus der Wäsche rauszuboxen, sozusagen maximal aufzulösen und in den Orkus des ewigen unterirdischen Abwassers zu entsorgen. Fließwasserzauber sind mächtig!
Selbst die Göttin Freia mit ihren Sturmpferden in den Rauhnächten hat da ihre Pein und Not mit der gewaschenen Wäsche, die ihr machtvoll entgegen steht und selbst Götter peinigen kann, nur verfluchen bleibt ihnen als letzter Weg.

Und nach einem durchgeführten großen Waschgang ist die Klamotte unter Einsatz von etwas Waschwissen meist jungfräulich frisch und kann peinfrei am Jagdwasser erbaulich zum Einsatz kommen! thumbsup Mücken finden den Weg zum Blutobjekt dann auch weniger.

Ich frag jetzt nicht, wer wie oft seine Rute und Rolle putzt ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Minimax

Well-Known Member
#glöckchen
#königsweg

Ob nicht „rückwärtige” Bißanzeiger wie der Tipmaster von Premier oder das kompaktere Modell von Michael Schlögl erste Wahl für den nächtlichen Einsatz sind? Vielleicht sogar Modelle, die am Bankstick befestigt werden?
Das Thema hatten wir vor ner Weile ja schon mal. Weitergekommen bin ich damit leider noch nicht.

Daß die Bißanzeige „hinten” bei sehr feinen Bissen durch die Reibung der Schnur an den Ringen leidet ist klar. Aber sind nächtliche Bisse nicht ohnehin etwas zupackender?
In der konkreten Situation wäre der Tipmaster mit stärkster Spitze vielleicht (vielleicht auch nicht, unter 80g blieb kein Blei liegen) möglich gewesen, hätte aber zusätzliche Handgriffe beim Ausbringen und Scharfstellen und Umstellungen im Setup erfordert. Grade nachts im Winter bei Schlechtwetter sind viele am grünen Tisch vermutlich elegantere bzw. bessere Lösungen und Vorgehensweisen praktisch schwer umsetzbar.
Unter solchen Bedingungen sehe ich Einfachheit in der Handhabung als wichtigste Eigenschaft des ganzen Geräts an.
 

MS aus G

Well-Known Member
Hey Mario - dickes Petri fürs raustrauen bei diesem Wetter...thumbsup
Schicke Speed Master...:geek
Ja, muss ich Dir recht geben! Allerdings war die Speed Master nur schick, bis ich mir die oberen 2 Teile zersägt habe!!! War damals 5 Jahre alt, hatte 250€ gekostet! Naja ist ja alles schön nummeriert auf den Teilen, sollte ja kein Problem sein die bei Shimanski zu reparieren!?! Doch leider Pustekuchen, da gibt es keine Ersatzteile mehr!!! Ich bin aus allen Wolken gefallen, denn von der Performance eine wirklich tolle Rute, da gab es nix zu meckern!

Lange rede kurzer Sinn. Erstmal brauchte ich ja Ersatz in Form einer Vengeance, allerdings in 5m! Auch, für den Preis von glaub 70€, damals eine gute Rute! Allerdings, durch eigene Blödheit hat sie in der Spitze gelitten! Da fiel mir dann wieder die Speed-Master ein, das müsste doch...! So habe ich dann die 2 Spitzenteile der Vengeance an die Speedmaster gedengelt! Naja genau passen ist was anderes aber es funktioniert!!!

Nochmal ein dickes Petri an alle!!!

Ich konnte es gestern auch wieder nicht lassen und bin nach dem recht ungemütlichen Wetter mit Regen, Schnee und Graupel gegen 14.30 Uhr nochmals zum Vereinsteich! Das Wetter hatte sich sehr beruhigt, so das es eigentlich "tolles" Wetter für diese Jahreszeit war, kein Regen, Wind oder ähnliches! Kurz gefüttert (Paniermehl und Vanillezucker, paar Maden) und dann los!

DSC_1158.JPG


Aber wie zu dieser Jahreszeit leider üblich tat sich knapp 2h genau nix, nicht der geringste Zupf! Dann gegen 16.20 Uhr zog die Pose das erste mal schräg weg, Anhieb, natürlich ins Leere!!! Och nööö! Das gleiche passierte etwa 10min später noch einmal! Oh, oh hoffentlich war es das nicht schon!?! Dann nochmals 5min später ein kaum merkliches wackeln der Antenne! Das ist doch ein Biss, oder?!? Naja mal einen Anhieb setzen und "Hänger?", och nee, da war doch Bewegung drin! Nach einem ordentlichen Drill, auch mit der "Zusammengedengelten" Speedmaster kam dann ein wirklich schöner, toller, prächtiger, in guter Kondition befindlicher

DSC_1159.JPG


Winterschuppi zum Landgang!!! Ein toller Fisch, wie ich finde, der in Verbindung mit dem 16er Haken natürlich einiges an Vorsicht verlangte, aber wie gesagt, das macht die Speedi schon noch gut mit!!! Danach war es dann auch schon dunkel und ich habe sehr, sehr glücklich die Heimreise angetreten!!!

Gruß Mario
 
Oben