Forlandet

Fläche: 4647 km² (Land: 616 km², Meer: 4031 km²)
Fylker:
Gegründet: 1973

Die lange und schmale Insel, welche den Forlandet Nationalpark beherbergt befindet sich im Westen Spitzbergens. Die Landschaft variiert von Strandflächen bis zu hohen Bergen mit mehreren kleinen Gletschern. Im Nationalpark-Gebiet befinden sich wichtige Brutgebiete für Eiderenten und Gänse. Des Weiteren liegt auf Forlandet die weltweit nördlichste Brutkolonie von Trottellummen, sowie der nördlichste Bestand der norwegischen Steinkobbe (Robbenart). Durch ihre Lage im nördlichsten Ausläufer des Golfstromes, besitzt die Insel ein verhältnismäßig mildes Klima. Viele Kulturminen z.B. vom Walfang befinden sich hier.

  • Veröffentlicht
    10. Januar 2019
  • Seitenaufrufe
    228
Oben