Forollhogna


Fläche: 1062 km²
Fylker: Hedmark, Sør-Trøndelag
Gegründet: 2001
Der 1062 km² große Forollhogna Nationalpark ist Bestandteil eines 1513 km² umfassenden Schutzgebiet, bestehend au dem Park und 8 angrenzenden Naturschutzgebieten. Der Nationalpark erstreckt zum Großteil über eine Hochebene oberhalb der Baumgrenze, der höchste Punkt des Parks liegt bei 1332 m. Im Øggdalen wurde ein Stück bewirtschafteter Nadelwald mit eingeschlossen, und es gibt einen kleinen Flächenanteil mit Moorbirkenwald. Den wichtigsten Schutzwert hat Fjellhochlandschaft mit dem dazugehörigen Kulturdenkmälern sowie Pflanzen- und Tierleben, besonders den ca. 1.800 Tiere umfassenden Wildrenstamm gilt es zu schützen. Neben dem Wildren leben in dem Gebiet auch andere seltene und bedrohte Tierarten, wie der Polarfuchs und der Steinadler. Der geschützten Naturtyp ist von besonderer Art und der Nationalpark sichert fortbestand des im großen und wesentlichen, unberührten Fjellgebietes in Mittelnorwegen. Die eingeschlossenen Flächen weisen eine reiche und vielfältige Flora und Fauna auf. Der Staatsminister Kjell Magne beizeichnete bei der Errichtung des Parks das Gebiet als "ein Stück norwegische Natur mit ganz besonderen Qualitäten". Die 8 angrenzenden Naturschutzgebiete erstrecken sich in den Tälern rund um die Hochebene.
Veröffentlicht:
10. Januar 2019
Seitenaufrufe:
207

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden