Sør-Spitsbergen

Fläche: 13286 km² (Land: 5029 km², Meer: 8257 km²)
Gegründet: 2003

Der Nationalpark Sør Spitsbergen bedeckt den südlichsten Teil der Insel Spitsbergen. Die Landschaft wird geprägt von spitzen Bergen und Gletschern. Die Gletscher und permanenter Schnee und Eis bedecken 65 % des gesamten Nationalpark-Areals. An der Ostküste ist das Klima kalt und besteht zum großen Teil aus vegetationslosen Mooren. Die Natur und das Ökosystem sind intakt. Die arktische Landschaft ist variiert und beinhaltet ein reiches Vogelleben. So leben hier verschiedene Seevögelkolonien und wichtige Brutkolonien von Eiderenten und Nonnengans. Der Hornsund ist das Reich des Eisbären.

Weitere Informationen:
  • Veröffentlicht
    11. Januar 2019
  • Seitenaufrufe
    228
Oben